Zum Hauptinhalt springen

Roboter ersetzt Muskelkraft

Automatisierung bei der Zinnverarbeitung
 

Zinnkapseln sind unverändert die erste Wahl für Premiumkapseln, da sie nicht nur einen wertigen Eindruck vermitteln, sondern durch die Flexibilität des Materials beinahe alle Flaschenhälse geschmeidig und faltenfrei umschließen können.

Am Standort Pinggau werden Zinnbarren im hauseigenen Schmelzofen verflüssigt und in weiteren Produktionsschritten gewalzt, gezogen und zu personalisierten Flaschenkapseln verarbeitet. Insbesondere die Verarbeitung des Rohzinnes durch händische Walzarbeiten erforderte bisher viel Muskelkraft und wurde jetzt teilweise automatisiert. Ein robotergestütztes Stapelsystem arbeitet nun einen Teil dieser Arbeitsschritte. Insgesamt wird die Plattenstärke durch vier Walzstiche von 27 mm auf 0,2 mm gewalzt.

Fakten

zum Stapelsystem RTS I:

  • Tragkraft: 35kg
  • Material: Zinnplatten
  • Taktzeit: pro Schicht (8h) 180 Teile je Durchlauf (1, 2, 3)
  • Funktionen: Umsetzen, Drehen, Abstapeln
  • Steuerung: Touchscreen, SPS-Ablaufprogramm, Sicherheitsprogramm
Zurück